Willkommen beim MC Mot-Tourist-Berlin


Aktuelles


Clubtext November

 

Der Clubtext vom Monat November ist online.



Info zur LKW-MAUT AUF ALLEN BUNDESSTRASSEN seit 1. Juli 2018

 

Kontrollsäulen sind keine „Geschwindigkeitsblitzer“

 

Bei den Kontrollsäulen für die Lkw-Maut handelt es sich um bundesweit 621 stationäre Einrichtungen, die ausschließlich Kontroll- und keine Mauterhebungsfunktionen haben. Die Kontrollsäulen dienen nicht der Geschwindigkeitsüberwachung. Verkehrsteilnehmer können die Kontrollsäulen von „Blitzersäulen“ für die Geschwindigkeitsüberwachung dadurch unterscheiden, dass sie nicht nur blau lackiert, sondern auch fast vier Meter hoch sind.

Die Kontrollsäulen ergänzen die mobilen Kontrollen des Bundesamtes für Güterverkehr. Die Säulen überprüfen, ob Kraftfahrzeuge und Fahrzeugkombinationen ab 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht die Maut korrekt bezahlen. Sie kontrollieren während der Vorbeifahrt eines Fahrzeugs, ob dieses mautpflichtig ist und ob die Maut korrekt entrichtet wurde. Ist letzteres der Fall, werden die Kontrolldaten in Bruchteilen von Sekunden gelöscht. Nur im Verdachtsfall werden die Daten an die Kontrollzentrale zur weiteren Prüfung übermittelt. Für die Kontrolle von Fahrzeugen durch die Kontrollsäule hat der Gesetzgeber mit dem Bundesfernstraßenmautgesetz (BFStrMG) die gleichen strengen Vorgaben erlassen wie für die Kontrollbrücken auf den Autobahnen.

Kontrollbrücken wie auf den Autobahnen werden an Bundesstraßen nicht errichtet. Technisch sind die Kontrollsäulen mit ähnlichen Funktionen ausgestattet wie die Kontrollbrücken. Mit ihnen werden die Mautkontrollen im fließenden Verkehr durchgeführt, ohne dass Lastwagen angehalten werden müssen. Schlank und blau lackiert fügen sie sich in das Landschaftsbild der Bundesstraßen ein. Bauliche Eingriffe in die Natur beschränken sich so auf ein Minimum.

Mautpflicht besteht in Deutschland auf Autobahnen und ausgewählten Bundesstraßen für Fahrzeuge und Fahrzeugkombinationen ab 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht.

 

© Toll Collect GmbH

 

 

Mautsäule

Blitzersäule


 © ADAC

 


Rückblick


© Hotel Traumhaus Elsterpark Herzberg/Elster
© Hotel Traumhaus Elsterpark Herzberg/Elster

49. Herbstrallye 2018

 

Unsere diesjährige Herbstrallye führte uns

vom 09.11. – 10.11.2018 in das Elbe-Elster-Land. Dort hieß es Entspannung pur inmitten der abwechslungsreichen Natur.

Unser Hotel war "Das Traumhaus" im Elsterpark. Dieses hochmoderne, mit viel Liebe zum Detail eingerichtetes Hotel empfing uns mit viel Herz und Gastlichkeit. Natürlich kamen wir auch kulinarisch im Elbe-Elster-Land voll auf unsere Kosten. Unser Orga-Team um Nadine und Torsten hatte wieder mit viel Liebe und Fleiß ein schönes Wochenende für uns vorbereitet. Nach dem Fernsehturm Ratespiel am Freitagabend ging es am Samstag ab 10:00 Uhr auf die rund 100Km Strecke. Dort galt es in Herzberg und Umgebung die Kontrollstellen zu finden. Zur Halbzeit gab es eine Pause am Museum in Mühlbeck. Hier mussten, wärend der Besichtigung des Museums, einige Sonderaufgaben gelöst werden. Danach ging es weiter über die Elbe in Richtung Torgau und dann mit der Fähre wieder zurück. Am Ziel musste dann noch eine weitere Sonderwertung, das Seil-knuddel-werfen, absolviert werden. Bei der abendlichen Siegerehrung kam dann die "Herbst"-stimmung richtig auf. Es war eine tolle Veranstaltung bei traumhaftem Herbstwetter. Der ausfühliche Bericht des Siegerteams folgt natürlich noch.

 

eine kleine Galerie von unserer diesjährigen 49. Herbstrallye findet ihr hier.

© Hotel Traumhaus
© Hotel Traumhaus Elsterpark Herzberg/Elster

Havellandrallye 2018

Zur Unterstützung der PRS-Berlin bei der diesjähren Havelland Rallye waren unsere Sportwarte nach Beelitz gereist, um als Zuschauerlenkung den Showstart vor dem Rathaus in Beelitz, und noch die WP 5 & 7 "Alt-Bork" zu unterstützen. Der "Showstart" vor dem Rathaus fand zum ersten mal statt. Der Bürgermeister von Beelitz, der Landrat des Landkreises Potsdam-Mittelmark, und die Beelitzer Spargelkönigin schickten die 64 Teilnehmer und die 8 Teilnehmer der Classic Version auf die Strecke. Es galt dann die 65 km Wertungsprüfungen auf Schotter, Spurplatten und Asphalt zu absolvieren. Gefahren wurden 2 Schleifen mit einem Servicepark dazwischen. Die 2. Schleife fand dann bei Dunkelheit statt.

In Alt-Bork gab es einen großen Zuschauerbereich und die Alt-Borker hatten mit viel Einsatzkraft dort eine nette Atmosphäre geschaffen und versorgten die Zuschauer, Organisatoren und Helfer mit Kuchen, gegrilltem und Getränken. Die Rallyeteams fuhren in diesem Jahr erstmalig direkt Zick-Zack durch den Ort. Es war eine Veranstaltung bei bestem, fast sommerlichem Wetter, welche ohne Unfälle einen schönen sportlichen Wettkampf bot. Wir freuen uns auf die Ausgabe 2019.

 

© PRS-Berlin


ADAC Landpartie Classic 2018

 

 

 

Der MC Mot-Tourist Berlin unterstützte natürlich auch in diesem Jahr den ADAC bei der Durchführung der Landpartie Classic, einem Oldtimer Wanderlauf. Start und Ziel war in diesem Jahr in Berlin- Köpenick, für unseren Verein also fast zu Hause. Als Rallyezentrum diente das Penta-Hotel in Berlin-Köpenick direkt gegenüber der Schlossinsel mit dem Schloss Köpenick.

 

Der Start für die 100 Teilnehmer war an der „alten Försterei“ vor dem Stadion des Berliner Fußball Traditionsvereins „Union Berlin“. Dann ging auf die 105 km lange Strecke über den Museumspark Rüdersdorf und Buckow in der Märkischen Schweiz zur Trabrennbahn nach Dahlwitz - Hoppegarten. Hier waren 8 unser Sportwarte im Einsatz. Vor der Kulisse der ehrwürdigen Trabrennbahn wurde der "Concours d’Elégance" ausgetragen, eine Wertung für die besten Oldtimerfahrzeuge. Dann ging es zurück nach Köpenick zur "alten Försterei".

 

Am Samstag ging es dann von dort weiter auf die 169 km Strecke. Der 1. Sonderwertungspunkt des Tages war am Funkerberg in Königs-Wusterhausen. Dort waren weitere 6 Sportwarte im Einsatz. Hier sollte als Sonderaufgabe Funktürme erraten werden. Danach mussten die Teilnehmer weiter über den Draisinen Bahnhof Mellensee, das Museumsdorf Glashütte zum Golfclub Motzen fahren. Von dort ging es zurück nach Köpenick wo die Teilnehmer vor dem Rathaus von „Hauptmann von Köpenick“ und dem Bürgermeister im Ziel empfangen wurden. Es war wieder eine schöne Veranstaltung bei sehr gutem Wetter.

 

Wir freuen uns schon auf 2019 wenn die Landpartie rund um Potsdam ausgetragen wird.

 


Sommerüberraschung

 

Zur diesjährigen Sommerüberraschung hatte das Team um unsere Vorsitzende Ina am Sonntag dem 12. August geladen. Es trafen sich 24 Sportfreunde, wie immer mit Kind, Kegel und Hund, in Wassmansdorf. Von dort ging es über eine kurze Rundfahrt durch 10 Dörfer durch die Landkreise Schönefeld und Teltow zum "Vogelpark Teltow". Bei dem herrlichen Sommerwetter verweilten alle dort noch etwas und genossen bei lecker "gegrilltem" das gezwitscher der vielen dort ansässigen Vögel.


© MC Mot-Tourist Berlin
© MC Mot-Tourist Berlin

50 Jahre MC Mot-Tourist Berlin

 

Am 01. Juni war es soweit. Die Sportfreunde des MC Mot-Tourist-Berlin trafen sich zum großen Jubiläum. Es galt das 50 Jährige Bestehen des Vereins ausgiebig zu feiern. Los ging es am Freitagabend mit einem Grillbüfett im Hotel am Untersee in Bantikow. Das war schon ein guter Auftakt für das Wochenende. Nach einer kurzen Einweisung in den Ablauf des Wochenendes wurde ausgiebig geschmaust und anschließend geklönt.

Am Samstag starteten dann alle nach dem ausgiebigen Frühstück zum Anleger des Untersees um mit der MS „Neptun“ auf große Fahrt zu gehen. Es ging über den Untersee und durch die Küritzer Seenkette. Nach einer kleinen „Mittagspause“ ging es zur Kaffeezeit mit dem offiziellen Teil los. Der ADAC, vertreten durch Herrn Paris, übermitteltele Glückwünsche und es gab noch Sonderehrungen für die letzten 3 noch vorhandenen Gründungsmitglieder und eine Festrede unserer Vorsitzenden. Dann wurde die extra angefertigte Geburtstagstorte angeschnitten.

Am Abend gab es dann noch eine riesen Party mit Musik und Tanz. Am Sonntag ließen wir und dann standesgemäß mit Kutschen zum Pferdegestüht „Neustadt-Dosse“ kutschieren, um dem Gestüht einen Besuch abzustatten.

 

Danach ging es für alle wieder nach Hause.

 


 

 

 

Wir sind ein Ortsclub des ADAC Berlin-Brandenburg